Rückblick Lehrfahrt
Alternative Haltungssysteme für Schweine

Freilandhaltung, Ökostall oder Weidehütte? Welche alternativen Haltungssysteme es für Schweine gibt, war Thema der eintägigen Lehrfahrt, die das Fachzentrum Schweinezucht und -haltung am AELF Würzburg im August 2020 veranstaltete.

Nebenerwerbsbetrieb der Familie Brand in Aura

Husumer Sattelschweine im FreienZoombild vorhanden

Alle Fotos: Schramm

In Aura im Landkreis Bad Kissingen wurde der Nebenerwerbsbetrieb der Familie Brand besucht. Ferienwohnungen, Streuobst, Legehennen, Masthähnchen und Honig aus eigenen Bienenvölkern gehören zum Hof. Mittelpunkt des Betriebes sind jedoch die rotbunten Husumer Sattelschweine die auf rund 2 Hekar im Freiland gehalten werden. Mobile Weidehütten bieten den Tieren Schutz vor Witterung sowie einen Rückzugsort zum Abferkeln.
Momentan baut die Familie Brand eine Direktvermarktung auf, damit die hofeigenen Naturland-Produkte zukünftig vor Ort erworben werden können.
Das Betriebsleiterpaar stellte sich allen Fragen der Teilnehmer. Zur weiteren Unterstützung waren zwei Vertreterinnen des Veterinäramtes Bad Kissingen dabei. Rechtliche Vorgaben zur Freilandhaltung konnten somit direkt geklärt werden.

Antoniushof in Haimbach bei Fulda

Am Nachmittag wurde der Antoniushof in Haimbach bei Fulda besichtigt. Neben einer Milchviehherde werden rund 40 Mutterschweine im geschlossenen System gehalten. Vor zwei Jahren wurden die Abferkelbuchten neu gebaut. Alle Stallungen verfügen über einen Auslauf. Über das besondere Konzept des Bioland-Betriebes, der ökologischen, sozialen Landwirtschaft sowie die Herausforderungen der Zusammenarbeit berichtete der Bereichsleiter der Schweinehaltung. Im Anschluss wurde über Fütterung, Abläufe im Stall und Erfahrungen in einem solchen Stallsystem diskutiert.
Bei Fragen zu alternativen Haltungssystemen wenden Sie sich gerne an das Fachzentrum!