Landwirtschaft

Im Landkreis Würzburg werden 61.600 Hektar Fläche landwirtschaftlich genutzt.

1.500 land- und forstwirtschaftliche Betriebe prägen die Kulturlandschaft. Wichtigste Anbaukulturen sind Qualitätsgetreide und Zuckerrüben.

Meldungen

In Sonderhofen
Besichtigung von Direktsaatflächen nach Zwischenfrüchten

Das AELF Würzburg hat 2021 in Zusammenarbeit mit dem AELF Karlstadt und der Regierung von Unterfranken auf dem Demobetrieb Gewässerschutz Franz Walch in Sonderhofen wieder einen Schauversuch zu "Direktsaat von Reihenkulturen" nach Zwischenfrüchten angelegt. Auf Teilflächen mit unterschiedlichen Zwischenfruchtmischungen wurden Zuckerrüben und Mais im Direktsaatverfahren bestellt. 

Veränderte Kriterien für Schweinehalter
Die Initiative Tierwohl geht in die nächste Runde

Ferkel in Bewegungsbucht

Die dritte Programmphase der Initiative Tierwohl (ITW) steht ab 2021 an. Ziel ist es, eine geschlossene ITW-Lieferkette von der Geburt des Tieres bis zum Endprodukt beim Verbraucher herzustellen. Ab 2021 sollen die Lieferketten bis zur Ferkelerzeugung geschlossen werden.  Mehr

Jetzt mitmachen
Umfragen zur Anwendung von Maßnahmen bei der Wildtierrettung

Rehkitz wird mit Handschuhen aufgehoben

© Camilla Tusché

Im Projekt "Wildtierrettungsstrategien" testet die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Maßnahmen zur Rehkitzrettung während der Grünland- und Feldfutterbauernte. Zur Bewertung der Verfahren sind Erfahrungen aus der Praxis von Landwirten und Jägern wichtig. Wir bitten daher alle Landwirte und Jäger, die Grünland- und Feldfutterbauflächen bis Ende Juni mähen oder an der Rehkitzrettung beteiligt sind, an der Umfrage teilzunehmen.  

Umfrage - Landesanstalt für Landwirtschaft Externer Link

Unser Amt bittet außerdem darum, die Datenerhebungsblätter zu den von Ihnen angewendeten Maßnahmen zur Wildtierrettung auszufüllen. Die Datenerhebungsblätter finden Sie auf der folgenden Internetseite.

Reduktion von Mähtod bei Wildtieren – Wildtierportal Externer Link