Für Waldbesitzer
Grundkurs Motorsäge und Waldarbeit

Grundkurs Motorsägewaldarbeit

Stabile, gesunde Mischbestände sind das Ergebnis einer konsequenten Bewirtschaftung, verbunden mit dem Einschlag von Bäumen. Vor allem im Winter werden diese Pflege- und Durchforstungsmaßnahmen durchgeführt.

Auch private Waldbesitzer arbeiten dann mit der Motorsäge. Der Holzeinschlag zählt dabei leider nach wie vor zu den gefährlichsten Arbeiten in der Land- und Forstwirtschaft. Schwere oder gar tödliche Unfälle sind der traurige Beweis dafür.
Der Grundkurs "Motorsäge und Waldarbeit" wendet sich daher speziell an private Waldbesitzer der Stadt und des Landkreises Würzburg und ist für diese kostenfrei. Außerdem führt die Bayerische Forstverwaltung auch für Waldbesitzer kostenlose Fortbildungen zur Pflanzung und zur Bestandspflege durch.
Brennholz-Selbstwerber, die nicht Waldbesitzer sind, können Kurse bei privaten Anbietern von Motorsägenschulungen belegen.
Anmeldung für Waldbesitzer
In der Regel wird der Grundkurs "Motorsäge und Waldarbeit" von den Revierleitern des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten dezentral dort veranstaltet, wo Bedarf besteht. Falls Sie Interesse an einer Teilnahme im nächsten Herbst/Winter haben, wenden Sie sich bitte ab Mitte Juli direkt an Ihren zuständigen Revierleiter der Bayerischen Forstverwaltung.

Revierleiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Würzburg

Mehrtägige Fortbildungsangebote
Mehrtägige Fortbildungsangebote für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer bietet die Waldbauernschule in Kelheim an.

Bayerische Waldbauernschule Kelheim Externer Link

Inhalte

Es geht um die Arbeit mit der Motorsäge in Theorie und Praxis.
Neben einem theoretischen Teil einschließlich der Unfallverhütungsvorschriften geht es vor allem um den praktischen Einsatz der erlernten Kenntnisse bei der Arbeit im Wald, also die Anwendung der verschiedenen Schnittführungen und der Fällung mit der Motorsäge. Das richtige Schärfen der Sägeketten, die Wartung und Instandsetzung der Motorsäge runden das Programm ab.
Der Kurs soll Grundkenntnisse im Umgang mit der Motorsäge vermitteln und Bewusstsein für die damit verbundenen Gefahren schaffen. Umfangreiche praktische Fähigkeiten lassen sich hierbei nicht vermitteln.

Teilnahmevoraussetzungen

  • vollständige persönliche Schutzausrüstung mit Schnittschutzhose
  • Forstsicherheitsschuhe mit Schnittschutz
  • Helm mit Gesichts- und Gehörschutz sowie Arbeitshandschuhe
  • mindestens 18 Jahre und körperlich fit
  • Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko