Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald
International und Gemeinsam

Teilnehmer des Workcamps ZAHLENWALD

Workcamp ZAHLENWALD

Vom 29. Juli bis 09. August 2019 arbeiten 14 Jugendliche aus 9 Ländern (aus Armenien, China, Frankreich, Griechenland, Italien, Korea, Spanien, Russland und Türkei) gemeinsam bei einem internationalen Workcamp am Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald.

Sie gestalten Stationen des neu entstehenden Erlebnispfades ZAHLENWALD.
Der ZAHLENWALD umfasst auf einem 1000 Meter langen Rundweg ein reichhaltiges Angebot an Informationen, Tätigkeiten und Spielen, bei denen Zahlen und geometrische Formen im Erlebnisraum Wald entdeckt werden können.

Spielerische Begegnung mit Zahlen

Unter Anleitung von Gabi Preiß, die das Konzept der spielerischen Begegnung mit Zahlen hier umsetzt, wird von Montag bis Freitag täglich für rund 6 Stunden in Kleingruppen mit den Forstleuten des Walderlebniszentrums gearbeitet. Dabei erfolgen verschiedenste Arbeiten im Wald mit Holz, Stein und Boden.

Unterstützung durch den Förderverein

Der Förderverein Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald e.V. ermöglicht mit Unterstützung finanzieller Mittel aus der leader-Förderung der Europäischen Union die Umsetzung des neuen Erlebnispfads.
Der Förderverein ist auch Projektträger des Workcamps und Vereinsmitglieder sorgen für eine gute Unterbringung (Gemeinde Rimpar), Freizeitaktivitäten (Arnsteiner Brauerei, Kletterwald Einsiedel) und gute Betreuung insgesamt.

Der Zahlenwald in Bildern

Weitere Informationen