Waldeigentümer im Landkreis Würzburg

Beratung der Waldeigentümer

Der Wald gehört im Bereich des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten überwiegend der Stadt Würzburg und den Gemeinden des Landkreises.

Die großen zusammenhängenden Wälder wie der Irtenberger und Guttenberger Wald im Süden sowie der Gramschatzer Wald im Norden sind in großen Teilen im Eigentum des Freistaates Bayern und werden vom Unternehmen Bayerische Staatsforsten, Forstbetrieb Arnstein, bewirtschaftet.
Über 5.000 Hektar (abgekürzt: ha) Wald sind Privatwald. Wegen der unterfränkischen Realteilung besitzt die Mehrzahl der privaten Waldbesitzer im Landkreis weniger als 0,5 ha, oft auf mehrere Flurstücke verteilt.

Anteilige Waldfläche in Hektar (abgekürzt: ha) und Prozent (%)

  • Staatswald: 7.650 ha oder 34%
  • Körperschaftswald: 9.095 ha oder 41%
  • Privatwald: 5.695 ha oder 25%
  • Gesamtwaldfläche: 22.440 ha, 100%
Waldeigentum in Prozent (%) im Vergleich - für die Region Würzburg - Bezirk Unterfranken - Bayern
Würzburg Unterfranken Bayern
Privatwald 25% 28% 55%
Gemeindewald 41% 40% 13%
Staatswald 34% 30% 30%
Bundeswald 0% 2% 2%