Landesgartenschau Würzburg vom 12. April - 07. Oktober 2018
Klimawandelwäldchen

Logo der Landesgartenschau 2018

Mit dem Beitrag "Klimawandelwäldchen" ist die Forstverwaltung am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bei der Landesgartenschau 2018 vertreten. Es werden dort Baumarten gezeigt, die auch in 100 Jahren in Unterfranken unter den veränderten Klimabedingungen wachsen können.

Für unsere Wälder ist der aktuelle Klimawandel eine besondere Herausforderung. Der Anstieg der Durchschnittstemperatur und der Rückgang des Niederschlags in den vergangenen Jahrzehnten verändern bereits heute markant die Wuchsbedingungen der Bäume wie die Datenreihen der Waldklimastation im Guttenberger Wald belegen.
Logo Stadt Würzburg Gartenamt
Försterinnen und Förster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Würzburg sowie der AELF Bad Neustadt a.d. Saale, Karlstadt, Kitzingen, Schweinfurt und der Forstschule Lohr informieren zum Wald im Klimawandel und zu Artenvielfalt, Waldfunktionen und Holzverwendung.
Das Klimawandelwäldchen wird nach der Gartenschau durch das Gartenamt der Stadt Würzburg, das auch die Pflanzenkosten übernommen hat, weiter gepflegt.

Hier finden Sie uns:

Im südlichen Bereich des Geländes der Landesgartenschau liegen die "Klimawelten", zu denen auch das Klimawandelwäldchen gehört.
Klimawandelwäldchen auf dem Gelände der Landesgartenschau 2018

Klimawandelwäldchen

Landesgartenschau Lageplan - Wo die Ideen wachsen

Lageplan Landesgartenschau

Lageplan Klimawandelwäldchen

Lageplan Klimawandelwäldchen

Aktionen und Vorführungen durch regionale Partner

Unsere regionalen Partner werden an Wochenenden mit Vorführungen und Aktivitäten informieren.
Regionale Partner sind der Forstbetrieb Arnstein der Bayerischen Staatsforsten, das Uniforstamt Sailershausen, die Forstbetriebsgemeinschaft Würzburg und die Forstwirtschaftliche Vereinigung Unterfranken mit dem Bayerischen Waldbesitzerverband, das Netzwerk Forst und Holz Unterfranken und der Würzburger Verschönerungsverein.

Aktuelles Angebot

Durstkünstler - Eiche und andere

17.09. - 28.09.
Diese Baumarten begleiten uns im Klimawandel.
Bayerische Forstverwaltung

Das Programm zum Klimawandelwäldchen

17.09. - 28.09.
Durstkünstler - Eiche und andereDiese Baumarten begleiten uns im Klimawandel.
Bayerische Forstverwaltung
29.09. - 30.09.
Holz - Rohstoff der ZukunftHolz aus dem Wald vor der Haustüre - so funktioniert Nachhaltigkeit
Forstbetriebe der Bayerischen Staatsforsten
01.10. - 07.10.
Durstkünstler - Eiche und andereDiese Baumarten begleiten uns im Klimawandel.
Bayerische Forstverwaltung
Das Faltblatt mit dem Programm zum Ausdrucken finden Sie am Ende der Seite.

Ansprechpartner:

Antje Julke
AELF Würzburg
Von-Luxburg-Straße 4
97074 Würzburg
Telefon: +49 931-7904-910
Fax: +49 931 7904-722
E-Mail: poststelle@aelf-wu.bayern.de
Klaus-Peter Janitz
AELF Würzburg
Von-Luxburg-Straße 4
97074 Würzburg
Telefon: +49 931-7904-904
Fax: +49 931 7904-722
E-Mail: poststelle@aelf-wu.bayern.de