Landesgartenschau 2018
Aktiv im Klimawandelwäldchen

Schüler stabilisieren Pflanzen mit Stützstäben

Die Forstverwaltung am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wird bei der Landesgartenschau 2018 mit dem Beitrag "Klimawandelwäldchen" vertreten sein.
Regionale Klimaszenarien prognostizieren für unseren Raum eine Zunahme der Jahresmitteltemperatur zwischen 1,5 bis 4 Grad bis Ende des Jahrhunderts. Außerdem werden Extreme, wie heiße Tage mit über 30 °C, zunehmen.
Welche Bäume unter diesen veränderten Klimabedingungen wachsen können, soll das Klimawandelwäldchen auf dem Gelände der Landesgartenschau 2018 zeigen.

Im Dezember 2015 hatten SchülerInnen der 10. Jahrgangsstufe des Röntgen-Gymnasiums bereits über 1 500 Forstpflanzen mit 40 – 80 cm Größe in Pflanzgruppen gepflanzt. Nun arbeiten sie erneut im Klimawandelwäldchen.
Das Projekt des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Würzburg stellt über 30 Baumarten vor, die die Wälder von Morgen prägen könnten. Den kleineren Anteil davon kennen wir aus den heutigen Wäldern – dazu kommen Laub- und Nadelbaumarten vor allem aus Südosteuropa, von denen man weiß, dass sie mit Hitze und geringeren Niederschlägen zurechtkommen.

Jetzt wird auf der Fläche zwischen dem Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE) und der Straße Am Galgenberg - ebenfalls von 10. Klassen des Röntgen-Gymnasiums - Totholz als biologische Anreicherung und Nährstofflieferant in die Pflanzgruppen gelegt, besonders wüchsige Pflanzen mit Stützstäben stabilisiert, die Bäumchen höhenmäßig erfasst und als ganz handfeste Arbeit der Fundamentbereich für den dreiteiligen Pavillon ausgehoben. Als Hausaufgabe nehmen die Schülerinnen und Schüler nach dem Vormittag im Gelände die Erstellung eines Baumartenporträts mit und lernen so schon heute Waldbäume aus wärmeren Regionen kennen.

Die Schüler werden bei der Pflanzung vom Team des Walderlebniszentrums Gramschatzer Wald angeleitet. Hier arbeiten neben Förstern auch erfahrene Forstwirtschaftsmeister.

Das Klimawandelwäldchen wird nach der Landesgartenschau 2018 in die Reihe der für Würzburg typischen Parkwälder aufgenommen und in die Pflege des städtischen Gartenamtes gestellt.