Workshops Kitaverpflegung

Wertschätzung

Kita-Mahlzeiten wertschätzend gestalten

Drei Kinder mit Schürzen vor Teigklumpen auf Holzbrett

© Getty Images

Kitaverpflegung bietet die Chance, eine gesundheitsförderliche Ernährung erfahrbar und das gemeinsame Essen zu einem Wohlfühlerlebnis zu machen. Die Essenssituation wertschätzend zu gestalten, ist eine Gemeinschaftsaufgabe von pädagogischem und hauswirtschaftlichem Personal. Der Workshop unterstützt Sie durch Tipps und Ideen für die Praxis, diese Anforderungen zu meistern und bietet kollegialen Austausch.

Zielgruppe:

  • Pädagogische Mitarbeiter/-innen
  • Kita-Leiter/-innen
  • Verpflegungsbeauftragte von Kitas
  • Hauswirtschaftliche Fachkräfte und Küchenleiter/-innen in Kindertageseinrichtungen

Inhalte:

  • Tipps und Ideen zur wertschätzenden Gestaltung der Mahlzeit (Abläufe, Partizipation, Elternarbeit, Esskultur)
  • Impulse zur praktischen Umsetzung
  • Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen

Frischküche

Auf dem Weg zur Frischküche in der Kita

Tomaten werden auf einem Schneidbrett geschnitten.

© mauritius images / foodcollection

Sie planen oder Sie haben sich bereits auf den Weg gemacht, Ihre Kita-Kinder mit frisch gekochtem Mittagessen aus der eigenen Küche zu versorgen? Um Sie hierbei zu unterstützen, bieten wir eine Infoveranstaltung zur Einführung von Frischküche in der Kita an. Wir werden Sie über relevante Themen in der Planungsphase informieren und Ihnen einen Erfahrungsaustausch anbieten. Die Veranstaltung findet in der Kita Poppenlauer statt, die den Weg zur eigenen Küche selbst gegangen ist und aus ihren Erfahrungen berichten wird.

Zielgruppe:

  • Kitas, die überlegen oder konkret vorhaben, auf Frischküche umzustellen
  • Kommen Sie als Team - also vor allem Kita-Leitung, Vertretung des Trägers und evtl. Küchenfachkraft, Elternvertretung

Inhalte:

  • Informationen zu Finanzierung und Wirtschaftlichkeit, Küche – Raumbedarf und Ausstattung, Personalbedarf und -qualifikation
  • eigene Standortbestimmung
  • Kommunikation mit allen Beteiligten
  • Erfahrungsaustausch
Dienstag, 19. Februar 2019 • 15:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr
Poppenlauer
VeranstaltungsortKindertagesstätte Lauerland, Hauptstr. 77, 97711 Poppenlauer

Sinnesrituale

Auf den Geschmack kommen - Sinnesrituale in der Kitaverpflegung

Mädchen führt Tomatenstück zum Mund

© BestPhotoStudio - fotolia.com

Zielgruppe: Verpflegungsverantwortliche, die die Mahlzeiten von 4- bis 6-Jährigen begleiten, z. B. pädagogische Fachkräfte und Hauswirtschaftskräfte
Das Mittagessen in der Kita soll gut aussehen, abwechslungsreich und gesund sein, bei den Kindern gut ankommen und ihnen schmecken. Doch wie können die Kinder auf den Geschmack gebracht werden? Und was haben Sinnesrituale mit der Akzeptanz zu tun?
Im Workshop zeigen wir Ihnen, wie die Sinne der Kinder geschult werden können, um langfristig die Akzeptanz der Verpflegung bei den Kindern zu steigern. Im Zentrum der Veranstaltung steht die Umsetzung von Sinnesritualen bei der Mahlzeit. Dabei erfahren Sie mehr über die Geschmacksentwicklung bei Kindern und wie alle Sinne mit dem Geschmack zusammenspielen.
Wir zeigen Ihnen, wie sich Sinnesrituale ohne großen Zeit- und Materialaufwand bei den Mahlzeiten in den Kita-Alltag integrieren lassen.
Mittwoch, 8. Mai 2019 • 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Bad Neustadt an der Saale
VeranstaltungsortAmt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Otto-Hahn-Str. 17, 97616 Bad Neustadt an der Saale

Vollverpflegung

Kinder und Erzieherin bei der Brotzeit am Tisch

© JupiterImages Corporation

Zielgruppe: Verpflegungsverantwortliche in Kindertageseinrichtungen
Längere Kita-Betreuungszeiten führen dazu, dass neben dem Mittagessen auch das Frühstück und der Nachmittagssnack in den Einrichtungen eingenommen werden. Zumeist werden diese Mahlzeiten durch die Eltern gestellt und den Kindern mitgegeben. Jedoch wächst in vielen Einrichtungen der Wunsch, den Kindern ein Frühstück und/oder einen Nachmittagssnack anzubieten. Hierdurch haben alle Kinder Zugang zu frisch zubereiteten Speisen und es eröffnen sich zusätzliche pädagogische Aspekte.
Der Workshop setzt sich aus einem Theorie- und einem Praxisteil zusammen. Im Theorieteil wird den Teilnehmern vermittelt, welche ernährungspsychologischen Anforderungen an das Frühstück und den Nachmittagssnack gestellt werden. Es werden Tipps und Tricks gegeben, wie sich diese Mahlzeiten entsprechend der Gegebenheiten in den einzelnen Kitas umsetzten lassen. Außerdem wird gezeigt, wie sich die Verpflegung in das pädagogische Konzept integrieren lässt und die Partizipation der Kinder gefördert werden kann. Der Praxisteil findet in einer Kita statt, in welcher bereits ein erfolgreiches Vollverpflegungskonzept angeboten wird.
Dieser Workshop wird voraussichtlich in der 1. Jahreshälfte 2019 erstmals angeboten.

1,2,3 - Wir sind dabei

1,2,3 - Wir sind dabei - Mahlzeiten in der Kinderkrippe

Kleiner Junge isst Spaghetti

© Shutterstock

Zielgruppe: Verpflegungsbeauftragte und Erzieherinnen von Kinderkrippen
Das Fachzentrum Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung Unterfranken zeigt im Workshop "1 bis 3 - wir sind dabei", worauf es in der Verpflegung von Krippenkindern ankommt.
Die Außer-Haus-Verpflegung beginnt bereits bei den Kleinsten in der Kinderkrippe. Verpflegungsbeauftragte, Erzieherinnen und Krippenleitungen haben die verantwortungsvolle Aufgabe, den Kindern gesundheitsförderliche Ernährung anzubieten und schmackhaft zu machen. Denn die ersten drei Jahre prägen spätere Verhaltensweisen.

Sie möchten in Ihrer Kindertageseinrichtung

  • dauerhaft ein gesundheitsförderliches Verpflegungsangebot gewährleisten,
  • einen nachhaltigen Lebensstil unterstützen,
  • Ihren vorhandenen Speiseplan professionell für Kleinkinder (1 bis 3 Jahre) abändern.

Wir bieten Ihnen:

  • Informationen rund um die Besonderheiten der Verpflegung von Kleinkindern
  • praktische Impulse zur Umsetzung
  • Erfahrungsaustausch mit Fachkollegen
  • Tipps zu Esskultur
  • Empfehlungen zu Portionsgrößen, Getränken, Frühstück und Zwischenmahlzeiten
Dieser Workshop wird erst im Herbst 2019 wieder stattfinden.

Kontakt

Ansprechpartnerinnen

Elisa Bätz
AELF Würzburg
Von-Luxburg-Straße 4
97074 Würzburg
Telefon: +49-931-7904-769
Fax: +49 931 7904-722
E-Mail: poststelle@aelf-wu.bayern.de
Gwendolin Hammer
AELF Würzburg
Von-Luxburg-Straße 4
97074 Würzburg
Telefon: +49-931-7904-731
Fax: +49 931 7904-722
E-Mail: poststelle@aelf-wu.bayern.de

Weitere Workshops